Links überspringen

Zeven II schlägt TSV Hollern-Twielenfleth II 3:1

Zeven II schlägt TSV Hollern-Twielenfleth II 3:1
Die Mannschaft um Spielführer Norman Behrens reiste mit großen Erwartungen ins alte Land zum Kellergipfel der Landesliga 3.
Erstmals mit vollem Kader besetzt, ging Zeven  von Beginn an konzentriert und stimmungsvoll in die Partie und spielte nach einer „7 Punkte Aufschlagserie” von Marcel Leitenberger eine Führung zum 13:6 heraus.
Diese ließ sich das Team nicht mehr nehmen und holte gewann den ersten Durchgang souverän mit 25:14.
Durch eine verschlafene Anfangsphase und vielen Fehlern im Zevener Team kam der TSV schnell zu einer 2:7 Führung, die sie dann auch nicht mehr hergaben und den zweiten Satz verdient und deutlich mit 15:25 für sich entschieden.
Mit Niklas Bösch und Leon Brandt kamen nun 2 frische Kräfte ins Zevener Spiel, die der Mannschaft neues Leben einhauchte. Der dritte Satz verlief sehr umkämpft auf Augenhöhe mit leichtem Punkteplus für Zeven. Eine erneut starke Aufschlagserie von Marcel Leitenberger verschaffte dann aber eine komfortable Führung von 22:15 die letztendlich zum Gewinn des Durchgangs reichte. Der Satz endete mit 25:18.

Im viertel Satz trumpfte Zeven mit starker Blockarbeit auf und konnte in einem ähnlich verlaufenden Satz die Oberhand behalten und das Spiel mit 25:18 für sich entscheiden.

„Unterm Strich haben verdient gewonnen obwohl wir eine sehr wechselhafte Leistung gezeigt haben.” so Spielführer Normal Gerken nach dem Spiel.
Zeven nimmt die 3 wichtigen Punkte gegen den Abstieg mit nach Hause und freut sich nun auf das anstehende Heimspiel am 1. Dezember ab 15 Uhr in der Sporthalle, Kanalstraße, Zeven.
TuS Zeven II: Jonathan Ahrens, Norman Behrens, Niklas Bösch, Leon Brandt, Pascal Friedrich, Tobias Leitenberger, Marcel Leitenberger, Robin Körner