Links überspringen

Erste Volleyballdamen triumphiert erneut

Am vergangenen Spieltag gegen den SC Langenhagen knüpft die erste Damenmannschaft der Zevener Volleyballabteilung an ihre Erfolgsserie an und bezwingt den Tabellendritten deutlich mit einem 3:0-Sieg.
Der erste Satz lieferte vorerst keine Anzeichen für den klaren 3:0-Erfolg der TuS-Damen. Den Gästen fiel es bis zur Satzmitte schwer, sich abzusetzen und einen deutlichen Vorsprung zu erspielen. Ungewohnte Hallenverhältnisse mit nur wenig freiem Platz hinter der Grundlinie verlangten sowohl eine Anpassung in den Aufschlägen als auch eine Neuorientierung auf dem Feld in der Annahme. Der TuS spielte auf Sicherheit. Zum Ende des Satzes motivierte Axel Körner seine Spielerinnen mutiger und somit angriffsfreudiger zu werden. Mit der Umsetzung dieses Ratschlags gelang der erste Satzgewinn mit 25:19 Punkten. Im zweiten Durchgang setzten die Zevenerinnen dieses Spiel fort. Starke Angriffe über die Außenposition von Antje Franz und Alicia van Beek und über den Diagonalangriff durch Sanni Lühmann landeten meist direkt auf gegnerischem Boden und führten zum schnellen Erfolg. Mit nur 14 Gegenpunkten wurde der Satz erfolgreich abgeschlossen. Auch im dritten Satz wurde es für die Zuschauer des Spiels nicht spannend. Weiterhin erzielten schnelle Angriffe und starke Aufschläge die nötigen Punkte. Sogar Trainer Körner erzielte 4 „Trainerpunkte“, indem er seiner Mannschaft den sicheren Rat gab, die Aufschläge ins „Aus“ fallen zu lassen. Der TuS Zeven gewann auch diesen Satz mit 25:15 Punkten und bleibt mit diesem 3:0-Erfolg dem direkten Konkurrenten um die Meisterschaft, der SVG Lüneburg, dicht auf den Versen.

 
Spielerinnen: Jessica von Bargen, Friederike Bauer, Alicia van Beek, Antje Franz, Nicola Haller, Nina Körner, Sanni Lühmann, Christina Pastor Brandt, Philine Rolfs