Links überspringen

Die Zevener Damen starten mit 3 Punkten ins Neue Jahr

Die Zevener Damen starten mit 3 Punkten ins Neue Jahr.

Nach einer kurzen Weihnachtspause traten die Zevenerinnen am Samstag gegen Eiche Horn an und brachten 3 erkämpfte Punkte mit nach Hause.

Der erste Satz begann schleppend, die Bremerinnen konnten einen Vorsprung von 7 Punkten erspielen. Trainer Axel Körner nutzte die Auszeiten, um seine Damen wach zu rütteln – dies gelang. Jeder Ball wurde umkämpft und in einen Punkt verwandelt. Libero Dina Dell fischte ein Ball nach dem Anderen vom Boden und hielt das Spiel am Laufen. Zuspielerin Jessica von Bargen setzte ihre Angreiferinnen gekonnt in Szene, sodass direkte Punkte gemacht werden konnten. Am Ende ging der Satz verdient mit 29:27 an die Zevener Damen. Mit diesem Schwung sollte der zweite Satz weiter gehen, doch auch der Satzanfang wurde verschlafen. Mit einem Rückstand von 5 Punkten mussten sich die Zevenerinnen erneut herankämpfen, um dann endlich selber mal einen kleinen Vorsprung erspielen zu können. Starke Angriffe von Friederike Bauer und Philine Rolfs konnten sowohl vom gegnerischen Block, als auch von der Abwehr nicht unter Kontrolle gebracht werden. Der Vorsprung wurde am Ende leider wieder verschenkt, sodass auch dieser Satz nur knapp mit 28:26 gewonnen wurde. Die Ansage zwischen den Sätzen war deutlich: „Wir fangen diesmal direkt an! Jetzt fahren wir mit 3 Punkten nach Hause!”. Mit diesem Ziel vor Augen gingen die Damen aus der Stadt am Walde aufs Feld und diesmal gelang der Start. Druckvolle Aufschläge von Christina Pastor Brandt und gut platzierte Angriffe von Nina Körner und Nicola Haller brachten einen Punkt nach dem Anderen. Da die Zevenerinnen den Anfang diesmal direkt gefunden hatten, verschliefen sie leider das Ende. Für den letzten Punkt brauchten sie 5 Anläufe, bis der 3:0 Sieg gefeiert werden konnte.

Es spielten: Laura, Baden Jessica von Bargen, Friederike Bauer, Dina Dell, Nicola Haller, Nina Körner, Christina Pastor Brandt, Philine Rolfs